Ver­ein für
Phil­ate­lie und
Nu­mis­ma­tik
“Nie­der­sach­sen” Os­na­brück von 1928 e.V.

Ak­tu­ells­ter Bei­trag im Blog

Börse Spe­zia­li­sierte Phil­ate­lie (4)
18. März 2017

Im letz­ten Bei­trag mei­ner klei­nen Se­rie geht es nun (end­lich) um die Haupt­dar­stel­ler in der […]


Kom­men­tare

Wir be­hal­ten uns vor, Kom­men­tare erst nach Sich­tung ma­nu­ell frei zu schal­ten. Das kann ge­le­gent­lich eine kleine Weile dau­ern. Wir bit­ten um Verständnis!


Die neu­es­ten Kommentare

    Dr. Armin Götte am 04. März 2017 :

    Spezialisierte Philatelie (3)

    Die­ser Bei­trag ist dem Thema “Li­te­ra­tur” ge­wid­met, de­ren Be­deu­tung zu­neh­mend in das Be­wusst­sein der Phil­ate­lis­ten ein­ge­drun­gen ist. Da­bei geht das Ver­ständ­nis von Li­te­ra­tur weit über die alt­be­kann­ten “Briefmarken-Kataloge” hinaus.

    Wid­met man sich ei­nem spe­zi­el­len phil­ate­lis­ti­schen Thema, ist es un­er­läss­lich, Wis­sen über die­sen Be­reich zu er­wer­ben. Denn Brief­mar­ken oder Be­lege an­zu­schauen und sich daran zu er­freuen ist das Eine. Eine Ge­schichte dazu er­zäh­len zu kön­nen ist das An­dere, für mich das Salz in der Suppe!

    Wie ge­langt man nun an die­ses Wis­sen? Ne­ben Kon­tak­ten zu Mit­glie­dern des ört­li­chen Ver­eins und Ar­beits­ge­mein­schaf­ten ge­ben letz­tere häu­fig spe­zia­li­sierte Li­te­ra­tur her­aus. Da­mit ist ein An­fang ge­macht. Und auch die Rund­briefe der Ar­beits­ge­mein­schaf­ten sind eine wahre Fund­grube. Wei­tere Mög­lich­kei­ten der Literatur-Recherche er­ge­ben sich aus der Literatur-Datenbank des BDPH (Bund Deut­scher Phil­ate­lis­ten e.V.) on­line (Li­te­ra­tur in der Re­gel ab 2005) so­wie den Literatur-Nachrichten, in de­nen Li­te­ra­tur bis 2004 auf Daten­trä­ger vor­liegt. Letz­tere wird der­zeit lei­der nicht zum Kauf angeboten.

    Copyright by Dr. Marcus Gossler (via Wikimedia Commons)

    Co­py­right by Dr. Mar­cus Goss­ler (via Wi­ki­me­dia Commons)

    Dar­über hin­aus gibt es in Deutsch­land ei­nige phil­ate­lis­ti­sche Bi­blio­the­ken. Dort kann man re­cher­chie­ren und / oder sich die ge­wünschte Li­te­ra­tur aus­lei­hen (Fern­leihe mög­lich) bzw. ko­pie­ren (las­sen). Der Ein­fach­heit hal­ber ver­zichte ich dar­auf, diese ein­zeln vor­zu­stel­len. Auf der Web­site des BDPH gibt die Bun­des­stelle For­schung und Li­te­ra­tur eine gute Übersicht.

    Es hieße Eu­len nach Athen zu tra­gen, Sie auf das In­ter­net als Recherche-Werkzeug hin­zu­wei­sen. Auch dort kann man im­mer wie­der in­ter­es­sante Ent­de­ckun­gen ma­chen. Aber: man sollte auf die Quelle ach­ten und diese (wie im­mer) benennen.

    Na­tür­lich gibt es zahl­rei­che Ver­lage, die phil­ate­lis­ti­sche Li­te­ra­tur an­bie­ten. Dort kann man sich in Form von Bü­chern und Zeit­schrif­ten über die in­ter­es­sie­ren­den The­men in­for­mie­ren. Und ne­ben der Phil­ate­lie gibt es oft Be­darf an wei­te­rer Fach­li­te­ra­tur, je nach spe­zi­el­lem Ge­biet. So kön­nen z.B. ge­schicht­li­che Bü­cher wie auch Li­te­ra­tur über eine be­stimmte Tier– oder Pflan­zen­art von Be­deu­tung sein.

    Ich wün­sche Ih­nen je­den­falls viel Spaß und Er­folg beim Ent­de­cken der Li­te­ra­tur. Das kann nur noch durch das Fin­den schö­ner Brief­mar­ken und Be­lege ge­stei­gert wer­den. Dar­auf gehe ich in mei­nem nächs­ten Bei­trag ein.

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

      

      

      

    Sie können diese HTML tags benutzen

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>