Verein für
Philatelie und
Numismatik
"Niedersachsen" Osnabrück von 1928 e.V.

Ak­tu­ells­ter Bei­trag im Blog

Zwei be­son­de­re Aus­zeich­nun­gen! 31. März 2018 -

Ge­gen En­de un­se­rer Vor­stands­sit­zung am 13. März 2018 er­griff un­ser 2. Vor­sit­zen­de, Wil­fried Da­me­row, die [...]


Kom­men­ta­re

Wir behalten uns vor, Kommentare erst nach Sichtung manuell frei zu schalten. Das kann gelegentlich eine kleine Weile dauern. Wir bitten um Verständnis!


Admin am 22. Oktober 2016 :

Part­ner­ver­ein in An­gers (F) fei­ert „90 Jah­re“

Dass un­ser Ver­ein für Phil­ate­lie und Nu­mis­ma­tik in Os­na­brück ei­ni­ge eu­ro­päi­sche Part­ner­ver­ei­ne hat, ist be­kannt. We­ni­ger be­kannt ist viel­leicht, dass wir die­se Kon­tak­te auch pfle­gen. Denn nur so bleibt ei­ne Part­ner­schaft er­hal­ten und le­ben­dig. Hei­ko De­ckert ist un­ser Mann für die­se wich­ti­ge Auf­ga­be. Er be­rich­tet über ei­nen Be­such in An­gers (F) an­läss­lich des 90jährigen Be­stehens un­se­res Part­ner­ver­eins „Club Phil­até­li­que et Nu­mis­ma­tique de l’An­jou“:

90 Jah­re „Club Phil­até­li­que et Nu­mis­ma­tique de l’An­jou“ (CPNA) – ei­ne Ein­la­dung, die­ses schö­ne Ju­bi­lä­um mit­zu­fei­ern, er­reich­te den Vor­stand des Ver­eins für Phil­ate­lie und Nu­mis­ma­tik in Os­na­brück vor Wo­chen. Bald stand fest, wer die Bahn­rei­se zu un­se­rem fran­zö­si­schen Part­ner­ver­ein in An­gers an­tre­ten wür­de. Dass kurz­fris­tig statt drei nur zwei Per­so­nen mit­fah­ren konn­ten, war be­dau­er­lich, aber nicht zu än­dern.

angers_cpna-vignette_b

Vi­gnet­te des „Club Phil­até­li­que et Nu­mis­ma­tique de l’An­jou“ (CPNA) zu sei­nem 90-jäh­ri­gen Ver­eins­ju­bi­lä­um mit Tintenstrahl-„Entwertung“ durch die fran­zö­si­sche Post.

Am Frei­tag, 16. Sep­tem­ber 2016 war es dann so­weit, und un­ser 1. Vor­sit­zen­der Man­fred Neu­mann und ich be­stie­gen im Haupt­bahn­hof Os­na­brück den IC nach Köln. Die al­te Dom­stadt am Rhein war Um­stei­ge­sta­ti­on in den „Tha­lys“, ei­nen fran­zö­si­schen Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug. Über Aa­chen, Lüt­tich, Brüs­sel ge­lang­ten wir zum Pa­ri­ser Nord­bahn­hof. Dort hieß es um­stei­gen in die „Me­tro“: 12 Sta­tio­nen bis zum Pa­ri­ser Bahn­hof Mont­par­nas­se. Dann be­gann die letz­te Etap­pe mit dem „TGV“ über Le Mans an un­ser Ziel An­gers.

prof-neumann-mit-den-franz-gastgebern_presseinfo

Das Emp­fangs­ko­mi­tee in An­gers mit ins­ge­samt vier Ver­eins-Prä­si­den­ten.

Ein Emp­fangs­ko­mi­tee er­war­te­te uns: der 1. Vor­sit­zen­de Mi­chel Pé­bar­t­he, in An­gers Prä­si­dent ge­nannt, sein Vor­gän­ger Jac­ques Bel­lan­ger, der Schatz­meis­ter Jean-Pierre Mo­quet, so­wie der Be­treu­er der Part­ner­schafts­be­zie­hun­gen Ber­nard Vil­le­ger mit Ehe­frau Ge­neviè­ve. Am Sonn­abend­früh wur­den die bei­den Samm­lun­gen „Os­na­brück auf his­to­ri­schen An­sichts­kar­ten“ von Hel­mut Riecken und mei­ne Samm­lung „Il­lus­trier­te Wer­bung auf Brie­fen und Kar­ten der In­fla­ti­on 1918–1923“ in sechs Rah­men im mit­tel­al­ter­li­chen Rat­haus von Saint Au­bin de Lui­g­né, wel­ches 18 km ent­fernt in der Nä­he von An­gers liegt, auf­ge­baut. An­schlie­ßend er­folg­te die of­fi­zi­el­le Be­grü­ßung al­ler An­we­sen­den.

p1060609_4_b

Das Rat­haus von Saint Au­bin de Lui­g­né.

Zu­nächst gra­tu­lier­te der Bür­ger­meis­ter des klei­nen Or­tes, Gé­rard Trem­blay dem gast­ge­ben­den Ver­ein zu des­sen Ju­bi­lä­um und er­läu­ter­te das his­to­ri­sche Ge­mäu­er des Rat­hau­ses. Da­nach hielt der Prä­si­dent des CPNA ei­nen kur­zen Rück­blick auf die ver­gan­ge­nen neun Jahr­zehn­te, ehe un­ser 1. Vor­sit­zen­der das Wort er­griff, sich für die Ein­la­dung und den herz­li­chen Emp­fang be­dank­te und ihm das schö­ne Buch von Hel­mut Riecken „Os­na­brü­cker Stadt­ge­schich­te auf his­to­ri­schen An­sichts­kar­ten“ als Ge­schenk über­reich­te (un­ten links). Der Bür­ger­meis­ter, Mon­sieur le Mai­re, Trem­blay er­hielt als Ge­schenk des Os­na­brü­cker Ver­eins ei­nen mehr­spra­chi­gen Bild­band un­se­rer Stadt (un­ten rechts).

prof-neumann-und-der-praesident-des-cpna-von-angers_presseinfo

Prof. Man­fred Neu­mann über­reicht dem Ver­eins­vor­sit­zen­den Mi­chel Pé­bar­t­he ein Gast­ge­schenk.

p1060602_1_buergermeister-von-saint-aubin-de-luigne-monsieur-le-maire-gerard-tremblay

Bür­ger­meis­ter Gé­rard Trem­blay blät­tert in ei­nem Bild­band von Os­na­brück.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Neu­mann er­in­ner­te an den West­fä­li­schen Frie­den von 1648 in Os­na­brück, so­wie an die Wor­te von Charles de Gaul­le, die er als Schü­ler in Mün­chen aus des­sen Mund ver­nom­men hat­te: „Vi­ve l’a­mi­tié ent­re l’Al­lema­gne et la Fran­ce!“ (Es le­be die deutsch-fran­zö­si­sche Freund­schaft). Er lud den CPNA zu un­se­rem 90-jäh­ri­gen Ver­eins­ju­bi­lä­um 2018 ein. Da­nach wur­de das Büf­fet er­öff­net.

Am Abend lu­den uns die Gast­ge­ber zu Es­sen und Trin­ken in ein Lo­kal in der Alt­stadt ein, und schon bald fühl­ten wir uns wie Gott in Frank­reich. Un­se­re Ge­sprä­che, zu­meist in fran­zö­si­scher Spra­che, brach­ten man­cher­lei Ge­mein­sam­kei­ten zum Aus­druck, und die Stim­mung war hei­ter und sehr freund­schaft­lich ge­prägt.

Am Sonn­tag­mor­gen er­läu­ter­te uns die stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­te­rin und Lei­te­rin des Kul­tur­am­tes von  Saint Au­bin de Lui­g­né,  Ma­dame Jo­sia­ne Pé­bar­t­he, die Ar­chi­tek­tur des mit­tel­al­ter­li­chen Rat­hau­ses, be­vor sie sich an die Spit­ze ei­nes Au­to­kon­vois durch die Wein­ber­ge an den Ufern des Lay­on setz­te.

Ein Aus­sichts­turm er­mög­lich­te ei­nen herr­li­chen Rund­blick über zahl­rei­che Wein­fel­der und För­der­tür­me ehe­ma­li­ger Sten­koh­le­berg­wer­ke. Auf der durch Schwemm­sand der Loire ent­stan­de­nen In­sel Bé­huard (120 Ein­woh­ner) be­sich­tig­ten wir die Kir­che Not­re-Da­me aus dem 15. Jahr­hun­dert und ein stei­ner­nes Stand­bild der Jung­frau Ma­ria. Da­nach er­freu­te ein opu­len­tes Mit­tag­essen in ei­nem Land­gast­haus Herz und Ma­gen und stimm­te auf ei­nen Be­such des Wein­mu­se­ums ein.

p1060613_3_1_b

Der Prä­si­dent von „L’A­mi­ca­le des Phil­até­lis­tes An­ge­vins“, An­dré Ker­lir, vor sei­ner Samm­lung „Zen­sur­post“.

Im Schloss von Ples­sis le Ma­cé hat­te un­ser zwei­ter Part­ner­ver­ein aus An­gers, „L’A­mi­ca­le des Phil­até­lis­tes An­ge­vin“ (APA) ei­ne Brief­mar­ken- und Münz­aus­stel­lung an­läss­lich der Ta­ge der Of­fe­nen Tür auf­ge­baut, und wir konn­ten den Prä­si­den­ten Mon­sieur An­dré Ker­lir und sei­nen Schatz­meis­ter Jean Rouger be­grü­ßen. Schließ­lich fuh­ren wir noch zur Schloß­rui­ne von la Hau­te-Guer­che, wo Alain Lher­mi­te ei­ne um­fas­sen­de Samm­lung von Geld­schei­nen und Mün­zen aus der Zeit der Ven­dée-Krie­ge (1792–1796) aus­ge­stellt hat­te. Nach dem Ab­bau al­ler Ex­po­na­te im Rat­haus von Saint Au­bin wur­den die tat­kräf­ti­gen Hel­fer mit Spei­se und Trank be­lohnt.

Am Mon­tag­vor­mit­tag war ei­ne Be­sich­ti­gung des Schlos­ses von An­gers mit der ein­zig­ar­ti­gen Samm­lung von Ta­pis­se­rien der Apo­ka­lyp­se an­ge­sagt, ehe es galt, Ab­schied von Gast­ge­bern und gu­ten Freun­den zu neh­men. Schon jetzt freu­en sich die Brief­mar­ken- und Münz­samm­ler aus bei­den Part­ner­städ­ten dar­auf, das 90-jäh­ri­ge Be­stehen des Os­na­brü­cker Ver­eins für Phil­ate­lie und Nu­mis­ma­tik 2018 ge­mein­sam zu fei­ern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie können diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>