Ver­ein für
Phil­ate­lie und
Nu­mis­ma­tik
“Nie­der­sach­sen” Os­na­brück von 1928 e.V.


Ver­ein


Ak­tu­ells­ter Bei­trag im Blog

Börse Spe­zia­li­sierte Phil­ate­lie (4)
18. März 2017

Im letz­ten Bei­trag mei­ner klei­nen Se­rie geht es nun (end­lich) um die Haupt­dar­stel­ler in der […]


Ver­eins­nach­rich­ten

hier entstehen die Vereinsnachrichten

Un­ser Mit­glied Dr. Wolf­gang Völ­ker in sei­nem “home of­fice” — hier ent­ste­hen die be­lieb­ten Vereinsnachrichten!

Die “Ver­eins­nach­rich­ten” sind hoch ge­schätzt und das un­ent­behr­li­che Bin­de­glied al­ler Mit­glie­der un­se­res Vereins!

Seit An­fang 2014 liegt die Re­dak­tion in den Hän­den von Herrn Dr. Wolf­gang Völ­ker. Er nimmt seine Auf­gabe mit Bra­vour und Be­geis­te­rung wahr. Und so wer­den in un­se­rer Zeit­schrift ne­ben Ver­eins­be­lan­gen vor al­lem auch Fach­ar­ti­kel ab­ge­druckt. Diese stam­men zu ei­nem gu­ten Teil vom Re­dak­teur, aber auch eine grö­ßer wer­dende Schar der Mit­glie­der be­tei­ligt sich ak­tiv an den In­hal­ten. Da geht es von Phil­ate­lie über Ansichts­kar­ten bis Mün­zen, auch (weit) über das Os­na­brü­cker Land hin­aus. Und so ist für je­den et­was dabei!

Wenn Sie nun selbst Lust zum Schrei­ben be­kom­men ha­ben: wen­den Sie sich gern an un­se­ren Redakteur!

Dr. Wolf­gang Völker
Fich­testr. 7
49525 Lengerich
Tel. 05481 4023178
Email: angivoelker53@gmail.com

Und falls Sie In­ter­esse an ei­nem Heft un­se­rer “VN” (Ver­eins­nach­rich­ten) ha­ben, neh­men Sie bitte mit un­se­rem 2. Vor­sit­zen­den Kon­takt auf.

Wil­fried Damerow
Mel­ler Str. 249
49084 Osnabrück

Tel. 0541 443151
mob. 0171 9045341
Fax 0541 99976240
Email: phila.wilfried@t-online.de

 

Un­sere Ver­eins­nach­rich­ten im Wan­del der Zeit

Seit zwei Jah­ren bin ich nun Mit­glied im VPhN-OS, und seit zwei Jah­ren bin ich auch Re­dak­teur un­se­rer Ver­eins­nach­rich­ten (VN). Meine erste Be­rüh­rung mit den VN liegt aber be­reits 15 Jahre zu­rück. Sei­ner­zeit bot ich Klaus Roth­ke­gel, dem da­ma­li­gen Re­dak­teur, ei­nen Ar­ti­kel an über die Stem­pel von Bad Iburg aus der Zeit, als die Um­stel­lung auf 4-stellige Post­leit­zah­len er­folgte. Mein Ar­ti­kel er­schien im Heft 1/2002. Lei­der be­sitze ich nur die­ses eine äl­tere VN-Exemplar. Die Ab­bil­dun­gen darin sind sehr grob und oft­mals sehr dun­kel. Des­sen 40 Sei­ten be­inhal­ten al­lein sechs mit Wer­bung, hinzu ka­men fünf Sei­ten über das Ver­eins­le­ben und wei­tere zehn Sei­ten mit In­fos und Tipps in Form von Zi­ta­ten aus ex­ter­nen Pu­bli­ka­tio­nen („Für Sie ge­le­sen……“). Nur ein ge­rin­ger Teil an Fach­bei­trä­gen stammte aus der Fe­der von Vereinsmitgliedern.

Von den dar­auf fol­gen­den Hef­ten be­sitze ich lei­der kei­nes. Erst das Heft 1/2013, wel­ches in der Re­dak­tion von Bern­hard Wet­zig ent­stand, steht mir zum Ver­gleich zur Ver­fü­gung. In die­sem 60-Seiten-Heft wa­ren eben­falls fünf Sei­ten Wer­bung, zehn Sei­ten Ver­eins­nach­rich­ten, drei Sei­ten Ver­eins­be­lege, zwei Sei­ten Ansichts­kar­ten, fünf Sei­ten Pres­se­schau und Aus­züge von öf­fent­li­chen Me­dien so­wie im­mer­hin acht Fach­bei­träge aus dem Ver­ein. Da hatte sich was ge­tan! Der Druck des Hef­tes — nach wie vor in schwarz/weiß — war deut­lich bes­ser ge­wor­den; und die Co­ver­seite trug be­reits das zwei­far­bige „Cor­po­rate de­sign“ in den Far­ben Grün und Pink.

vereinsnachrichten_drei-hefte

Die Ver­eins­nach­rich­ten im Wan­del der Zeit.

Die in die­sem Jahr erst­mals in Farbe her­aus­ge­ge­be­nen Ver­eins­nach­rich­ten (Heft 3, Au­gust 2016) do­ku­men­tie­ren ei­nen wei­te­ren Sprung in der Qua­li­tät des Heft­drucks, aber nicht nur das. Sechs Sei­ten Wer­bung, sechs Sei­ten aus dem Ver­ein, zwei Sei­ten Ver­eins­be­lege ste­hen ge­gen­über vier­zehn (!) Fach­ar­ti­keln aus Phil­ate­lie und Nu­mis­ma­tik so­wie zwei aus dem Ge­biet Ansichts­kar­ten. Das kann sich se­hen las­sen! Ohne die ver­eins­in­ter­nen Nach­rich­ten zu ver­nach­läs­si­gen, konn­ten durch „straf­fes“ De­sign im Lay­out mehr Texte und Ab­bil­dun­gen von weit­ge­hend ei­gen­stän­dig ver­fass­ten Ar­ti­keln, ei­nige da­von so­gar mit Al­lein­stel­lungs­merk­mal, auf nach wie vor 60 Sei­ten un­ter­ge­bracht wer­den. Ohne des­sen Auf­gabe als ver­eins­in­ter­nes Nach­rich­ten­me­dium zu schmä­lern kön­nen wir heute doch sa­gen: die VN sind eine pe­rio­disch er­schei­nende Fach­zeit­schrift, die für alle un­sere Mit­glie­der mit ih­ren weit ge­streu­ten Sam­mel­ge­bie­ten Un­ter­halt­sa­mes und In­for­ma­ti­ves an­zu­bie­ten hat.

Al­len mei­nen Vorgänger-Redakteuren, al­len Au­to­ren aus dem Ver­ein und von Gast­bei­trä­gen so­wie den der­zei­ti­gen Vor­sit­zen­den, wel­che den Farb­druck „ein­ge­fä­delt“ ha­ben, sei hier­mit mein tie­fer Dank aus­ge­spro­chen. Ohne Euch sä­hen die VN von heute nicht so gut aus — aber al­les braucht eben seine Zeit. Wir ar­bei­ten wei­ter an den VN. Wenn auch Sie Freude am Schrei­ben und/oder an der di­gi­ta­len Heft­ge­stal­tung ha­ben, dann fra­gen Sie doch bitte den Re­dak­teur, ob Sie nicht dem Redaktions-Team (z. Z. in So­lo­be­set­zung) bei­tre­ten kön­nen. Ich sage be­stimmt nicht „Nein“.

Freuen Sie sich nun auf die kom­men­den Aus­ga­ben der Vereinsnachrichten!

Ihr Wolf­gang Völker